SV Laubusch 1919 | Seenlandkicker | Seenlandgirls | Seenland Verein Laubusch -  Dein Verein im Lausitzer Seenland!

Ihr Warenkorb

13.Spieltag | SV Laubusch – SV Traktor Malschwitz 2:3 (1:1)

Wieder kein Erfolg im Glück-Auf-Stadion!

Die Laubuscher starteten eigentlich gut in die Partie und hatten zu Beginn mehr davon. Die Gäste brauchten dabei etwas Anlaufzeit. Doch wie immer, die Laubuscher sind  vor dem Tor nicht entschlossen genug um ihre Chancen in Tore zu verwandeln. Da fehlt häufig der Biss die Pille auch mal reinzudreschen. Da waren die Gäste wesentlich aggressiver. In der 14.Min. gingen die Laubuscher sogar in Führung. Nach einem Pass von links nach vorn setzte sich Löser auf halblinks durch und brachte den Ball im 16er quer vors Tor. Lupp läuft auf halbrechts durch und schiebt den Ball zum 1:0 in die Maschen. Danach hätten die Laubuscher nachlegen können, haben sie aber nicht. In der 22.Min. schießen die Gäste einfach mal aus halbrechts nach links in den Strafraum. Der Ball geht an den linken Pfosten, springt zum rechten Pfosten und wieder zurück in Richtung linker Pfosten. Dort kommt der Angreifer und drückt den Ball zum Ausgleich über die Linie.

In der zweiten Halbzeit geht das Spiel hin und her, wobei die Gäste Vorteile haben. In der 70.Min. tanzt deren Spieler halbrechts durch den Strafraum und versenkt den Ball flach im langen Eck zum 1:2. In der 77.Min zieht der Angreifer der Gäste mittig aus ca. 18m mal ab und der Ball schlägt links unten zum 1:3 ein. Geburtstagskind Löser (herzlichen Glückwunsch) kann mit einem Freistoß aus von halblinks aus 20m nur noch auf 2:3 verkürzen. So kommt nicht aus dem Tabellenkeller!

SVL: Reiche; Jurjanz; Schön(Petereit); Kuba; Thiel; Löser; Marusch; Stolarski; Schneider; Lupp(Liebner); Walter

rh

2.Spieltag|SpG Laubusch/Bluno-SV Traktor Malschwitz 0:1 (0:1)

Heimspielauftakt missglückt!

Ich konnte urlaubsbedingt nicht im Stadion sein. Aber hier aus dem was mir zu Ohren gekommen ist ein kleiner Abriss. Die SpG hat nicht alle Leistungsträger zur Verfügung. Die eigenen Chancen wurden nicht genutzt. Der Gast wiederum nutzt einen individuellen Fehler zur Führung und bringt dieses Ergebnis ins Ziel!

SpG: Reiche; Stramke,D.; Rißmann; Schön (Kallnik); Hattula; Hänchen (Stramke,M.); Walter; Jurjanz; Baumgarten; Jasseng (Marusch); Mietschke

rh

6.Spieltag | SV Traktor Malschwitz-SpG Laubusch/Bluno 3:1 (1:1)

Erste Saisonniederlage!

Die SpG fand in Malschwitz nur sehr schwer ins Spiel und kam auch nie richtig rein. Die Spielordnung stimmte nicht und es gab auch viele Unachtsamkeiten. Den Druck am Anfang machten die Gastgeber. Mehrfach gab es Getümmel vor dem Tor, der Ball konnte jedoch nicht in Richtung des selbigen gebracht werden. Nach einer viertel Stunde schaffte es die SpG endlich einmal durch Laufpässe in die Tiefe Aktionen Richtung gegnerisches Tor auf den Platz zu bringen. In der 19.Min. dann die Führung für die SpG. Die Gastgeber verlieren den Ball an der Mittellinie, dieser kommt auf rechts zu Mietschke, dieser zieht energisch Richtung Tor und zieht aus halbrechts von ca. 20m ab. Der Ball schlägt über den Torwart hinweg links oben im Tor ein. In der 23.Min. dann eine unberechtigte Ecke (ich stand auf Höhe der Linie 6m weg) für die Gastgeber. Diese wird hoch in den Strafraum geschlagen, wo am langen Pfosten der Angreifer mit fragwürdigem Körpereinsatz den Ball einköpft, 1:1. Die harte Gangart des Gastgebers, oft im grenzwertigen Bereich fällt auf. Doch die SpG schafft es nicht, warum auch immer, dagegen zu halten.

Am Spiel der SpG ändert sich auch in der zweiten Halbzeit nicht viel. Die erste Chance haben die Gastgeber mit einem Schuß von ca. 16m aus einem Getümmel heraus, den Torwart Reiche pariert. In der 62.Min. erkämpft sich Malschwitz den Ball an der Mittellinie, zieht über links nach vorn, bringt den Ball schräg auf rechts nach vorn, wo der mitlaufende Angreifer am langen Pfosten nur noch einschieben muss, 2:1 Malschwitz. In der 65.Min. ein krasser Ballverlust der Abwehr an der Mittellinie, der Angreifer läuft frei auf Torwart Reiche zu und verwandelt zum Endstand von 3:1. Torwart Reiche pariert noch zwei Schüsse aus ca. 16m + 20m in der 81.Min. + 90.Min.

Fazit des Spiels: Nach vorn zu harmlos und hinten zu fehlerbehaftet!

Spruch des Spiels: „Linie überprüf dich mal!“ Coach Britschka nach einer sehr zweifelhaften Abseitsentscheidung des Linienrichters.

SpG: Reiche; Vieweger; Schön (Mietschke); Reimer (Liebner); Hähnchen; Schitthelm; Lange; Kuba; Jurjanz; Römer (Röllich); Baumgarten

rh

24.Spieltag | 1.Männer | SV Laubusch-SV Traktor Malschwitz 0:4 (0:3)

270 Minuten ohne Tor.

Was die Laubuscher Zuschauer im Laubuscher Glück-Auf-Stadion von ihrer Mannschaft derzeit zu sehen bekommen ist Fußballmagerkost an der Schmerzgrenze. Nach 14 Minuten lag der Ball das erste Mal im Netz. Aus einem Getümmel heraus, weil die Laubuscher den Ball nicht aus dem Strafraum brachten, schob der Spieler der Gäste Brumme, aus 8Metern den Ball flach ins linke Eck. Nachdem sich die Laubuscher etwas gefangen hatten, in der 27.Min. nach einem Freistoß von rechts durch Stoyan und in der 30.Min. durch Wagner, der einen Freistoß ebenfalls von rechts an den Pfosten köpfte, die Chance zum Ausgleich. Doch in der 32.Min. erhöhen die Gäste wiederum durch Brumme, der sich im Strafraum links durchsetzt und den Ball nur noch einzuschieben braucht, auf 0:2. In der 43.minute dann ein Foulelfmeter für die Gäste. Der Schütze verwandelt sich links unten zum 0:3.

In der zweiten Halbzeit erhöhen die Gäste in der 86.Min. durch Brumme lediglich noch auf 0:4, nach einem Schuß, wiederum aus einem Gedränge heraus, weil die Laubuscher den Ball nicht aus dem Strafraum bekommen. Die einzig nennenswerte Szene der Laubuscher in der 55.Min. ein Dribbling von Kuba ab der Mittellinie an den Strafraum. Der Schuß geht aber übers Tor.

SVL: Reiche; Rißmann, Fl.; Schön (Röllich); Schitthelm (Petzer); Walsch (Runschke); Stoyan; Jurjanz; Römer; Walter; Wagner; Kuba

rh

9.Spieltag | 1.Männer | SV Traktor Malschwitz – SV Laubusch 3:0 (1:0)

Null Tore, Null Punkte !

Die auf Grund Personalmangel umgestellte Laubuscher Mannschaft kann in Malschwitz nichts holen. Mehr erfahren

2.Pokalrunde | 2.Mannschaft | SV Laubusch 2. – SV Traktor Malschwitz 0:3 (0:1)

Alles gegeben – nichts erreicht

Die Laubuscher Reserve hatte die höherklassige Vertretung aus Malschwitz zu Gast. Mehr erfahren