9.Spieltag | Königswarthaer SV 2. – SV Laubusch 2:1 (1:0)

„Biss“ zur letzten Minute.

Die Laubuscher waren am Sonntagvormittag zu ungewohnter Zeit beim bislang punktlosen Tabellenletzten zu Gast. Den Willen, dass Duell für sich zu entscheiden, kann man der Mannschaft nicht absprechen. Sie gestalteten das Spiel offensiv. Aber in der 10.Min. bekommen sie im Mittelfeld den Ball nicht gesichert. Der Gastgeber spielt steil durch die Mitte und der Angreifer läuft frei auf Torwart Reiche zu und lupft den Ball an diesem vorbei zum 1:0 in die Maschen. Nachdem den Laubuschern der erste Elfmeter an Schitthelm noch verwehrt wurde, erhalten sie in der 36.Min. erneut einen Foulelfmeter. Löser tritt an und schießt den Ball links halbhoch aufs Tor. Der Torwart springt in die richtige Ecke und kann den Ball parieren. Die Laubuscher stecken nicht auf, aber am Ergebnis können sie bis zur Halbzeit nichts ändern. Sicherlich auch, da nur zwei Offizielle angereist sind, auf der Laubuscher Angriffseite ein Gastgeberspieler stand, und jede zweifelhafte Aktion zugunsten seiner Mannschaft abgewunken hat.

Nach der Halbzeit bemühen sich die Laubuscher weiterhin, das Spiel zu drehen. In der 50.Min. knallt Schitthelm den Ball von halblinks aus 17m an die Latte. In der 55.Min. köpft Lupp nach einer Flanke von links den Ball auf die lange Ecke, der wird aber von der Linie geholt. In der 65.Min. kann Torwart Reiche nach einem Schuß von halbrechts den Ball noch gerade so um den linken Pfosten herum abwehren. In der 67.Min. bringen die Gastgeber eine Ecke von links in den Strafraum. Diese fliegt bis hinter den langen Pfosten und wird zurück in Richtung Mitte geköpft. Dort braucht der Angreifer nur noch einzunicken und es steht 2:0. Im direkten Gegenangriff nach dem Anstoß setzen sich die Laubuscher „bissig“ über halbrechts durch und Lupp bringt den Ball am 5m Raum quer nach innen, wo Löser direkt zum Anschluß verwandelt. Die Laubuscher berennen das gegnerische Tor um das Ergebnis zu drehen. Sind aber dadurch für Konter hinten anfällig. Aber selbst der Einsatz von Torwart Reiche als Stürmer kann am Ende am Ergebnis nichts mehr ändern.

Als in der zweiten Halbzeit ein Laubuscher Spieler an der Aussenlinie stand und genauso fair gewunken hat, ist die Bank der Gastgeber bei jeder Entscheidung kollektiv ausgerastet!

 

SVL: Reiche; Tusche (Schön); Jurjanz (Erhardt); Wagner; Kuba; Schitthelm; Löser; Marusch; Petereit; Pötschick (Thiel); Lupp

 

PS: Wer Interesse hat! Königswartha hat in YouTube einen Clip vom Spiel eingestellt!

 

rh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*