7.Spieltag | SV Straßgräbchen – SV Laubusch 1:1 (0:1)

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen!

Bei bestem Fußballwetter mussten beide Mannschaften auf der „Schmiergelscheibe“ Hartplatz antreten. Das war dem „Fußball spielen“ nicht gerade zuträglich. In der 12.Min. schlägt der Torwart der Gastgeber den Ball schlecht raus und Schitthelm direkt vor die Füße. Dieser schlägt den Ball so wie er kommt flach zurück. Der schlägt im gegnerischen Gehäuse ein und der SVL führt mit 0:1. Beide Mannschaften bemühen sich, aber so richtig nennenswertes kommt dabei nicht raus.

Nach der Halbzeit ist der SVL die erste Mannschaft, die recht früh, aus der Kabine kommt. Doch beim Anpfiff sind sie noch nicht so richtig startklar. Der erste Angriff der Gastgeber über rechts, und der Angreifer zieht aus halbrechts von der Strafraumgrenze ab. Der Ball schlägt im rechten Dreiangel ein und es steht 1:1. Danach bemühen sich beide Mannschaften wieder, aber haben mit dem Geläuf so ihre Schwierigkeiten. Aus meiner Sicht haben die Laubuscher mehr vom Spiel, aber erfolgreich sind sie nicht. Die Torhüter müssen keine Glanzparaden rausholen, um das Ergebnis zu halten. In der 85.Min. muss Wagner nach wiederholtem Foulspiel mit gelb-rot vom Platz. Die restliche Spielzeit überstehen die Laubuscher aber trotzdem ohne größere Probleme. Positiv zu erwähnen, Petzer muss erstmals über 90.Minuten ran. Das was auf sein Tor kommt meistert er, ohne das er jetzt großartig gefordert wurde, souverän und mit aller Ruhe.

SVL: Petzer; Wagner; Jurjanz; Schön (Thiel); Kuba; Schitthelm; Löser; Marusch (Fritsche); Petereit; Schneider; Lupp

rh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*