1. Spieltag SV Straßgräbchen : SpG SV Laubusch / LSV Bluno 0:4 (0:2)

Erfolgreicher Auftakt in die neue Saison!
 
Nach der holprigen Vorbereitung gastierten unsere Männer,wie schon im Vorjahr, zum Start beim
SV Straßgräbchen um Ex-Laubusch Coach Nötzel.
Beide Mannschaften kassierten in ihren letzten Testspielen herbe Pleiten und so konnte man durchaus
ein Spiel auf Augenhöhe erwarten, welches die Zuschauer auch geboten bekamen.
 
Unsere SpG kam besser ins Spiel und war anfangs um Spielkontrolle bemüht. Bereits nach 5 Minuten

stellte Jurjanz folgerichtig auf 1:0. Nach einem langen Einwurf in den Strafraum durch Hänchen
reagierte Jurjanz am schnellsten und hatte keine Mühe das Spielgerät über die Linie zu drücken.
Nach gut 20 Minuten verloren unsere Männer dann etwas die Kontrolle über das Spiel,Straßgräbchen
wirkte wacher und aggressiver. So waren es Schön und Baumgarten im Verbund mit Reiche im Tor die
einige gute Chancen für die Heimmannschaft in letzter Sekunde vereiteln konnten.
 
Auf der andern Seite war es erneut Jurjanz und Stramke die das gegnerische Gehäuse nur knapp verpassten.
 
Kurz vor dem Pausenpfiff dann aber das wichtige 2:0!
Petko wird auf rechts von Hänchen frei gespielt und zieht das Tempo an,flankt aus dem Halbfeld 
vor das Tor auf den eingestarteten Jasseng welcher das Spielgerät knapp verpasst,den Gegenspieler
aber so irritiert und quasi zum Eigentor „zwingt“.
 
Die Anfangsphase der 2.Halbzeit gehörte dann eindeutig den Gastgebern. Unserer SpG gelang es nicht
für Entlastung zu sorgen und so war es Reiche im Tor unserer Mannschaft der uns zu diesem Zeitpunkt
im Spiel hielt.
 
Das Spiel kippte dann allerdings komplett als in der 60.Minute „Edeljoker“ Zippack ins Spiel kam.
Schon mit seiner Ersten Aktion hätte dieser auf 3:0 stellen können, wurde aber im letzten Moment
entscheidend gestört.
Die anschließende Ecke flog zunächst über alle Köpfer drüber, gelangte aber zum lauernden Stramke
der Mustergültig für Hattula ablegte und dieser nagelte das Spielgerät aus 16 Metern trocken in den 
Knick.
Nur 2 Minuten später gab es erneut Ecke für unsere SpG, diesmal führte Stramke selber aus und bediente
gefühlvoll Zippack der in der Mitte am höchsten sprang und keine Mühe hatte zum vorentscheidenden
4:0 einzunicken.
 
In der Folge wurden noch weitere sehr gute Torchancen teils kläglich vergeben. Aber auch auf der anderen
Seite kam Straßgräbchen, geschuldet durch einfache Fehler und nicht zu erklärenden Unkonzentriertheiten
zu einigen guten Einschussmöglichkeiten.
Einzig Reiche ist es zu verdanken das die 0 bis zum Schluss stehen blieb.
 
Auf dem Papier spricht das Ergebnis Bände, auf dem Rasen sah es zwischendurch allerdings anders aus.
Mit konsequenter Chancenverwertung auf Seiten Straßgräbchens hätte das Spiel durchaus einen 
anderen Ausgang nehmen können.
Nichtsdestotrotz war das eine enorme Steigerung unsererseits im Vergleich zu den mauen Auftritten
in den Vorbereitungsspielen.
 
Am kommenden Samstag erwartet unsere SpG dann den ersten Prüfstein. Der Mitfavorit um den Staffelsieg
aus Malschwitz ist in Laubusch zu Gast.
Die Junge und Robuste Truppe um Toptorjäger Benad bereitete unseren Männern schon in der vergangenen
Saison Kopfschmerzen.
Solch einfache Fehler wie gegen Straßgräbchen werden da wohl gnadenlos bestraft.
 
Anstoss ist am Samstag,den 12.09. um 15 Uhr im Laubuscher Glück-Auf-Stadion!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*