18.Spieltag | SV 1896 Großdubrau – SpG Laubusch/Bluno 2:2 (1:2)

Unentschieden, Unentschieden, wo ist die Siegermentalität geblieben?

Am Samstag war die SpG in Großdubrau zu Gast. Der Nebenplatz der Gastgeber war in keinem guten Zustand und für technisch feinen Fußball nicht geeignet. Die SpG verschlief den Anfang und wäre mit dem ersten Angriff der Gastgeber fast in Rückstand geraten. Die Abwehr noch im Tiefschlaf und der Pass kommt von rechts nach links an allen Abwehrspielern vorbei. Auf lang kommt der Angreifer an den Ball und schießt diesen an die Latte. Den rückspringenden Ball köpft der nächste Angreifer drüber. Die SpG macht es besser. Der erste Angriff kann auf halbrechts nur mit einem Foul gebremst werden. Tom Rene Hähnchen versenkt den Freistoß aus 20m im linken Dreiangel, 2.Min.,1:0. Danach agierte die SpG mit langen Bällen über aussen und war gut im Spiel. Dann nach ca. 20Min. eine Rangelei mit großem Getümmel. Ich habe überhaupt nicht mitbekommen „WARUM?“. Danach verliert die SpG den Spielfaden und reibt sich in Meckereien, Rangeleien und unnötigen Foulspielen auf. Folgerichtig erspielen sich die Gastgeber ein Chancenplus und nach einem unnötigen Foulfreistoß gleichen sie in der 34.Min. aus. Ein Foul ca. 18m mittig vor dem Tor schießt der Angreifer direkt aufs Tor. Torwart Reiche kann den Ball nicht festhalten und die Gastgeber schalten schneller und versenken den zurückspringenden Ball zum 1:1 im Tor. In der 45.Min. wieder ein Freistoß der hoch in den Strafraum gebracht wird. Die Abwehr sieht wieder schlecht aus und der Gastgeber köpft den Ball rechts oben zur 2:1 Führung ein. Dann dezimiert sich die SpG in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit durch eine Tätlichkeit auch noch!

In der zweiten Halbzeit konzentrierte sich die SpG wieder aufs Fußball spielen und konnte das Spiel trotz Unterzahl offen gestalten. In der 61.Min. ein Foulelfmeter an Reimer. Schitthelm versenkt das Ding mittig zum Ausgleich. Danach ein offener Schlagabtausch, doch das Remis bleibt. Die Gastgeber dezimieren sich kurz vor Schluß durch eine gelb-rote Karte. Auf das Spiel hat das aber keinen Einfluss mehr.

Nächsten Samstag 15.00 Uhr das erste Heimspiel in Bluno gegen Radibor.

SpG: Reiche; Wagner; Reimer; Hänchen (Grun); Zacher; Schitthelm; Jurjanz; Römer; Baumgarten; Petko (Stramke); Mietschke (Liebner)

rh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*