4.Spieltag | SV 1922 Radibor – SpG Laubusch/Bluno 1:1 (1:1)

Weiter ungeschlagen!

Die SpG war am Sonntag Nachmittag beim Tabellenzweiten zum Spitzenspiel zu Gast. Das Spiel begann unerwarteterweise wegen Unbespielbarkeit (Regen) des Platzes (?) 20min. später. Beide Mannschaften begannen intensiv. Der Gastgeber mit langen Bällen in die Spitze, die SpG mit Kombinationsspiel nach vorn. Die erste Chance hatten die Gastgeber in der 8.min. über links, doch Torwart Reiche parierte souverän. Die SpG hatte ihre erste Chance in der 10.min., Hattula zog von rechts am Strafraum ab, der Ball ging jedoch links am Tor vorbei. In der 26.min. setzt sich die SpG auf rechts durch, Hattula legt am 16er den Ball quer auf Britschka und dieser versenkt den Ball links unten, 1:0. Nach der Führung kontrolliert die SpG das Spiel. Sie verpasst es aber die Führung auszubauen. Hattula setzt sich in der 35.min. auf links durch und zieht aus 15m ab, der Ball kommt aber zu zentral auf den Torwart. Wenig später eine Ecke von links, der Kopfball von Baumgarten am langen Pfosten springt von der Latte aber wieder raus. In der 39.Min. setzen sich die Gastgeber auf rechts durch und der Angreifer zieht von der Strafraumgrenze ab. Der Ball schlägt zum Ausgleich im langen Eck ein. Die Gastgeber sind zurück im Spiel.

In der zweiten Halbzeit hat das Spiel nicht mehr die Qualität des 1. Durchgangs. Die erste Chance haben wieder die Gastgeber, doch Torwart Reiche kann parieren. Auch die SpG hat Chancen, doch weder Hattula noch Jurjanz im nachsetzen können bei einer Doppelchance den Ball im Tor unterbringen. Dann die 70.min. nach einem unglücklichen Foulspiel unerwarteterweise gelb-rot für die SpG. Die SpG bleibt jedoch im Spiel. In der 84.min. dann eine weitere, unnötige, gelb-rote Karte für die SpG wegen „Meckerns!“. „Wenn man schon die Gelbe hat, einfach mal die Klappe halten!“ Die SpG arbeitete in Unterzahl in der Defensive aber couragiert und brachte, auch dank Torwart Reiche, 2x großartig pariert, den Auswärtspunkt über die Zeit.

Die Einstellung war auf jedenfall Top und der Punkt verdient. Nächsten Samstag Pokal in Malschwitz gegen Kleinbautzen.

SpG: Reiche; Vieweger; Rißmann (Dittrich); Hattula; Reimer; Britschka; Hähnchen; Kuba (Liebner); Jurjanz; Römer; Baumgarten

rh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*