19.Spieltag | 1.Männer | SV 1896 Großdubrau – SV Laubusch 2:1 (0:0)

Der Wille war da – zum Erfolg hats nicht gereicht.

Die Laubuscher traten in Großdubrau mit einem arg dezimierten Kader an. Beide Mannschaften hatten auf dem nassen Rasen ihre Probleme in der Ballbehandlung. Die Gastgeber hatten in der ersten Halbzeit das gefährlichere Spiel mit den besseren Torchancen, aber auch die Laubuscher waren gut dabei. Mit 0:0 ging es in die Pause.

Die Laubuscher bekommen dann nach Beginn der 2.Halbzeit in der 55.Min. einen Foulelfmeter. Diese Chance in Führung zu gehen wird jedoch leichtfertig vergeben und links über das Tor geschossen. In der 58.Min. dann endlich mal ein Schuß aus 20m durch Runschke. Doch der gute Keeper der Gastgeber reagiert hervorragend. Dann in der 60.Min. ein Freistoß der Großdubrauer an der Mittellinie, der hoch in den Strafraum geschlagen wird. Die Laubuscher klären zu zaghaft und die Gastgeber drücken den Ball nach einem Getümmel aus 5m über die Linie zur 1:0 Führung. In der 78.Min. dann ein Foulelfmeter für Großdubrau. Deren Schütze macht es besser und bringt den Ball links unten im im Kasten zum 2:0 unter. Die Laubuscher können in der 85.Min. nach einem Angriff über rechts den Anschlußtreffer durch Petzer markieren, der den ihm vor die Füße springen Ball nur noch aus 5m einschieben muss, 2:1. Die Laubuscher versuchen, auch auf Grund von 5Min. Nachspielzeit, noch einen Punkt zu holen. Es gelingt aber nichts mehr.

SVL: Reiche; Hanke; Schön; Walsch; Runschke; Liebner; Petzer; Rißmann, Fl.; Röllich; Kotal; Kuba (Tusche);

rh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*