13.Spieltag I 1. Mannschaft I SV Haselbachtal – SV Laubusch 0:0

Mageres 0:0 in Haselbachtal!

Durch das Fehlen von Schitthelm,Wagner,Stoyan und Walsch musste Trainer Fritsch auf einigen Positionen umstellen.
So kam unter anderem Petzer zu seinem Pflichtspieldebüt für die 1.Männermannschaft.

Auf dem Hartplatz,der seinem Namen alle Ehre macht,kamen unsere Männer gut ins Spiel.
Über die gesamte 1. Halbzeit hatten wir mehr Spielanteile und kamen folgerichtig zu einigen guten Chancen.
Bereits in der 5. Minute wurde Runschke von Sudakow bedient,verzog aber knapp aus spitzem Winkel. In der Folge kamen Sudakow,Petzer und Röllich ebenfalls zu guten Einschussmöglichkeiten,allerdings fehlte es einfach an der Präzision.
Die Gastgeber waren im Prinzip nur durch Standards gefährlich. Durch unnötige Fouls um den Strafraum kam Haselbachtal zu guten Freistossmöglichkeiten,die jedoch keinen Ertrag brachten. In der 35. Minute dann aber der einzig gefährliche Angriff aus dem Spiel heraus.
Nach kurzer Unordnung in der Laubuscher Hintermannschaft kam Schaaf freistehend zum Abschluss,fand aber in Reiche seinen Meister der mit
einer klasse Fußabwehr die 100% ige Chance zunichte machte.
Kurz vor der Halbzeit waren wir dann nochmal Drücker. Erst strich ein Freistoss von Schön aus 25 Metern nur knapp über das Gehäuse und quasi mit dem Halbzeitpfiff rutschte ein Freistoss aus dem Halbfeld durch alle Mann durch,Sudakow traf den Ball aus Nahdistanz aber nicht richtig und so ging es mit dem 0:0 in die Kabine.

Unerklärlicher Weise drehte sich das Geschehen,wie in der Vorwoche gegen Nebelschütz,in der 2. Hälfte komplett. Der Gastgeber nun spielbestimmend und mit wesentlich mehr Spielanteilen.
Lediglich Petzer kam zu 2 guten Gelegenheiten. Zunächst wurde er von Runschke schön freigespielt,benötigte aber zu lange um den Ball zu kontrollieren und sein Versuch aus Nahdistanz konnte grade noch geblockt werden. Später ging sein Schlenzer von der 16er Kante nur knapp am langen Pfosten vorbei.

Die komplette Schussphase spielte sich dann in der Laubuscher Hälfte ab. Haselbachtal nun griffiger in den Zweikämpfen und mit höherer Laufbereitschaft
kam noch zu einigen guten Gelegenheiten,die der stark aufgelegte Reiche im Laubuscher Kasten allerdings alle zu Vereiteln wusste.

Schaut man auf die gesamten 90 Minuten so geht das Unentschieden wohl in Ordnung. Nichtsdestotrotz muss sich schnellstens was an der Chancenverwertung
ändern. Mit Blick auf nächste Woche reicht so eine Leistung wohl mit Sicherheit nicht um gegen Lohsa/Weißkollm etwas zählbares zu erreichen.
Hoffnung macht die Leistung unserer beiden Jungspunde Walter und Petzer,da kann sich der ein oder andere Routinier eine Scheibe abschneiden.

Am kommenden Wochenende kommt es dann zum letzten Heimspiel des Jahres! Am Samstag um 13:30 Uhr empfangen wir die SpVgg Lohsa/ Weißkollm e. V. im Glück-Auf-Stadion!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rechenaufgabe (Captcha) good luck :) : * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*