30. Spieltag | 1.Männermannschaft | SpVgg Lohsa/Weißkollm – SV Laubusch 3:2 (2:1)

 

Zu Früh in die Sommerpause gegangen

Die Laubuscher knüpften im letzten Spiel, nicht in Bestbesetzung antretend, an die zum Saisonende abfallende Leistung an und verloren das vierte Spiel hintereinander. Am Ende nicht verwunderlich wenn man sich weniger auf seine eigene Leistung/Aufgabe konzentriert sondern mehr die Leistung/Aufgaben der anderen (Mitspieler/Schiedsrichter/Gegenspieler) kommentiert und analysiert. In der 11.Min. gerieten die Laubuscher in Rückstand. Nachdem ein Patzer im Spielaufbau nur mit einem Foul korrigiert werden konnte, gab es auf halbrechts, aus ca. 18m einen Freistoß. Diesen verwandelten die Gastgeber mit einem Schuß ins linke lange Eck. In der 20.Min. dann der einzige Lichtblick im Laubuscher Spiel. Die Gastgeber versuchen, wie auch schon zuvor, durch Pressing die Laubuscher in die eigene Hälfte zu drücken und früh den Ball zu erobern. Wagner kann sich geschickt aus der Umklammerung lösen und das Laubuscher Spiel nach vorn tragen, bevor die Gastgeber ihre Reihen wieder ordnen können. Der Ball wird nach links aussen gebracht, von wo er im Anschluß wieder in die Mitte gebracht wird. Lupp der von hinten heranstürmt schiebt den Ball flach ins linke Eck, 1:1. Aber im Gegenzug gleich wieder die Führung für den Gastgeber. Ein Einwurf auf rechts aussen wird, wie schon mehrmals zuvor, flankenartig in den Strafraum gebracht. Das Kopfballduell im Strafraum an der 5m Linie gewinnen die Gastgeber und der Ball wird ins lange Eck verlängert, 1:2 21.Min.

In der 2. Halbzeit ändert sich am Spielgeschehen nicht viel. Die Gastgeber sind weiterhin die dominierende Mannschaft. In der 62.Min. rutscht beim Spielaufbau dem Laubuscher Abwehrspieler der Ball durch die Beine. Die Gastgeber stürmen daraufhin frei auf das Tor und verwandeln noch glücklich, der Laubuscher Torwart bekommt den Fuß noch an den Ball, flach ins rechte Eck. Dem Laubuscher Torwart ist es auch zu verdanken, dass der Rückstand nicht noch größer ist. In der 68.Min. holt er einen Kopfball links oben aus dem Eck. In der 79.Min. wird Römer im Strafraum gefoult und die Laubuscher bekommen einen Elfmeter. Diesen verwandelt Herrmann-Heber sicher links oben und erzielt damit das letzte Laubuscher Saisontor. Doch das Aufbäumen nach dem Anschlußtreffer kommt nicht von den Laubuschern, sondern von den Gastgebern, die den alten Abstand wieder herstellen wollen. Doch Torwart Reiche hält mit zwei tollen Paraden und einem gehaltenene Foulstraftstoß den Endstand fest. Mit der Niederlage rutschen die Laubuscher zum Saisonabschluß auf den 6.Platz ab.

SVL: Reiche, Wagner, Rißmann, Fe., Herrmann-Heber, Sudakow, Müller, Runschke, Jurjanz, Römer, Lupp, Rißmann, Fl. (Röllich)

rh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rechenaufgabe (Captcha) good luck :) : * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*