18.Spieltag | FC Lausitz HY 2. – SV Laubusch 2:2

Ein Sieg der Moral.

Die Laubuscher holen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung nach dem katastrophalen Rückrundenstart einen verdienten Punkt auf dem HYer Kunstrasen. Die HYer, die auf dem für die Laubuscher ungewohnten Geläuf, sicherlich schon seit Monaten Woche für Woche trainieren, hatten über das gesamte Spiel die leicht gefälligere Spielanlage. Die Laubuscher konnten jedoch mit Einsatzwillen und Moral, wo jeder die kleinen Fehler des anderen ausbügelte, gegenhalten. Nach Chancen auf beiden Seiten dann etwas unglücklich der Rückstand durch das 1:0 der Gastgeber in der 40.Min. Runschke kann durch einen Lauf in den Schußweg den Ball aufs Tor stoppen, verliert aber das Gleichgewicht und kann durch einen Sturz nicht mehr eingreifen, als der HYer Angreifer den Ball wieder schnappt und flach einschießt. Doch die Moral der Laubuscher an diesem Tag stimmt, sie stecken nicht auf. Kurz vor dem Halbzeitpfiff auf halblinks ein Foulfreistoß kurz vor dem Strafraum. Diesen zirkelt Runschke über die Mauer ins linke Dreiangel, Ausgleich, Pause.
In der Halbzeit müssen die Laubuscher verletzungsbedingt umstellen. Bei einem Angriff über rechts funktioniert die Abwehr noch nicht wieder richtig und die Gastgeber können sich durchspielen und gehen mit einem flachen Schuß ins lange Eck in Führung. Die HYer haben im weiteren Verlauf der 2.Halbzeit leichte Vorteile und auch die Chancen auf 3:1 davonzuziehen. Doch die Laubuscher können immer wieder mit Einsatzwillen und einem guten Keeper klären. Zum Ende hin sahen die Laubuscher ihre Chance zum Punkt und konnten ein kleines Powerplay auf das Tor der HYer aufziehen. In der Nachspielzeit dann ein Freistoß von rechts. Der erste Ball kann noch geklärt werden. Doch die Laubuscher bringen den Ball im Nachschuß wieder in den Strafraum, wo Nowack aus einem Getümmel heraus den Ball zum Ausgleich im Kasten unterbringt.
Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung, so will man die Laubuscher sehen!
P.S. Das Winterwetter in HY war A….kalt. Dank an jeden Fan, der den widrigen Bedingungen getrotzt und die Laubuscher unterstützt hat.
SVL: Göschick, Hofmann, Hanke (Müller), Wagner (Rißmann, Fl.), Schön, Preiss (Nowack), Schitthelm, Herrmann-Heber, Stoyan, Jurjanz, Runschke
rh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rechenaufgabe (Captcha) good luck :) : * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*