2.Spieltag | 1.Männermannschaft | SV Laubusch – SV Aufbau Deutschbaselitz 3:1

Das waren am Ende 3 Punkte, ABER???
Die Laubuscher hatten ihr erstes Heimspiel der Saison, sie gewannen es am Ende, aber waren auch ein glücklicher Sieger.

Der Anfang der Partie war völlig zerfahren und die Laubuscher Abwehr ermöglichte den Gästen durch völlig unkonzentrierte Fehlabspiele in der Nähe des eigenen Strafraums die eine oder andere Chance. Das man dabei nicht hoffnungslos in Rückstand geraten war, war nur der Chancenverwertung der Deutschbaselitzer zu verdanken, die ihre Möglichkeiten kläglich vergaben. Der Höhepunkt war dabei eine Chance, bei welcher die Gäste den Ball am leeren Tor vorbei schossen. Doch dem nicht genug, wenn die Gäste das Tor aus dem Spiel nicht treffen, dann gibt man ihnen die Chance, nach einem unmotivierten Foul im Strafraum vom Elmeterpunkt zu treffen. Das war für die Gäste dann auch kein Problem, und der Elfer wurde sicher im Tor untergebracht. Das Laubuscher Spiel war zu diesem Zeitpunkt sehr ungeordnet und man näherte sich dem gegnerischen Tor nur spärlich. Man hatte es auf den Rängen auch kaum noch erwartet, da war es Wiedenhöft kurz vor dem Halbzeitpfiff, der sich kurz vor dem Strafraum an der linken Seite durchsetzte und den Ball mit viel Gefühl über die Abwehr, für den Torwart unerreichbar, ins rechte Dreiangel hob/schoß. Hallo der Ausgleich, woher?
Die zweite Halbzeit gingen die Laubuscher dann engagierter an, offensichtlich war man in der Kabine zu dem Entschluss gekommen, dass man so nicht weiterspielen kann. Es wurde endlich versucht, gefährlich vors Tor zu kommen. So war es dann Schön, der sich nach einem Pass in die Tiefe im Laufduell durchsetzen konnte, und von seinem Gegenspieler im Strafraum von den Beinen geholt wurde. Die Entscheidung des Schiris, Elfmeter und etwas hart, rote Karte für den Abwehrspieler. Damit war Laubusch für den Rest des Spiels in Überzahl. Den fälligen Elfmeter brachte Schneider wie gewohnt sicher im Tor zur 2:1 Führung unter. Die Laubuscher schafften es jetzt in Überzahl öfter und gefährlich vors Tor zu kommen, den Knockout zum sicheren Ausbau der Führung schafften sie aber nicht. Aber auch die Gäste gaben sich trotz Unterzahl noch nicht auf und versuchten weiter, aus diesem Spiel mindestens einen Punkt mitzunehmen. Den Schlußpunkt zum 3:1 Heimsieg setzte dann in der Nachspielzeit Nowack, der einen quer in den Strafraum gespielten Ball aufnehmen und gegen seinen Gegenspieler behaupten konnte und zum Abschluß in den Maschen versenkte.
SV Laubusch: Reiche, Rißmann Fe., Schön, Wiedenhöft, Schitthelm, Rißmann Fl., Nowack, Runschke (Hanke), Jurjanz, Lupp, Schneider
rh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rechenaufgabe (Captcha) good luck :) : * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*