4. Spieltag | 2. Männermannschaft | DERBYSIEGER!

Am Sonntag, 04.09.2016 kam es zur Begegnung der beiden II. Mannschaften in der Stadt Lauta.

Man musste diesmal nicht auf die Verstärkung der ersten Mannschaft setzen, da alle Spieler der Laubuscher Reserve wieder einsatzbereit waren.

In der ersten Viertelstunde ist Lauta

deutlich besser im Spiel.  Mit kompakter Defensivarbeit lässt man sie bis zum „16er“ gewähren. Zählbare Abschlüsse gab es aber nicht.

Laubusch versucht es mit schnellem Umschaltspiel, welches in der  25. Minute zum Erfolg führte.

Nach langer Flanke aus der linken Abwehr auf den rechten Flügel – mit herrlicher Hereingabe – steht Marco Fiebig goldrichtig und verwandelt mit sehr starkem Kopfball ins rechte Eck.

Lauta hat in den ersten 45 Minuten wenig gegenzusetzen. Nur in der 44. Minute musste Torwart Sulk die Laubuscher, welche vermutlich schon beim Pausentee waren, mit starkem Rauslaufen vor dem Ausgleich retten.

 

Für die zweite Hälfte forderte Sulk mehr Konzentration in der Defensive und kontrolliertem Passspiel im Aufbau. Dies setzten die Laubuscher kompakt um. Zum Beginn der zweiten Hälfte verließ man sich nicht alleinig auf das Umschaltspiel. Mit gutem Pressing gegen die Abwehr der Lautaraner zwang man diese gehäuft zu Fehlern. Als Felix Rißmann  in der 55. Minute zum Pressing ansetzt, war es ein verunglückter Rückpass des Lautaer Abwehrspielers zum eigenen Torwart, welchen Rißmann erlief und mit Querpass auf Röllich die Übersicht behielt. Dieser brauchte nur noch ins leerstehende Tor einschieben.

Mit dem 2:0 im Rücken konnte man das Spiel aus der Defensive besser und sicherer aufbauen. Wie schon in der ersten Halbzeit ließ man Lauta gewähren und setzte auf Konter. Dies gelang öfters, aber erst in der 85. Minute setzte der zählbare Erfolg ein. Nach sehr schöner  Flanke über den gesamten rechten Flügel durch Silvio Bartel auf Michael Röllich, war die Abwehr der Lautaer überspielt. Röllich alleine im eins zu eins gegen den Torwart behielt die Nerven und schob unten rechts ein. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt entschieden. Kurz nach dem Anstoß versuchten es die Lautaer mit aggressivem Anlaufen. Dieses brachte die Abwehr der Laubuscher in Schwierigkeiten und in der 86. Minute konnte Rißmann nur  noch mit Foul im Strafraum den Stürmer stoppen. Den darauf fälligen Elfmeter verwandelte Kieslich zum 1:3 Entstand.

 

Fazit: Die Laubuscher überzeugten mit intensiver Laufbereitschaft und taktisch überzeugendem Spiel. Umso mehr konnte man sich nach Abpfiff über den Derbysieg freuen. Erfreulich sei anzumerken, dass viele Zuschauer dieses Spiel besuchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rechenaufgabe (Captcha) good luck :) : * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*