1. Spieltag | 2. Männermannschaft | SV Laubusch II – SG Crostwitz 1981 II 2:4

Den Saisonauftakt im „Glück Auf Stadion“ Laubusch absolvierte die zweite Mannschaft von Laubusch. Am Samstag, den 13.08.2016 um 13:00 Uhr hieß es Anstoß. Mit guter Saisonvorbereitung wollte man vor heimischem Publikum überzeugen.

Von Beginn an begannen aber die Gäste mit dominantem Spiel gegen eine stabile Abwehr. Kleinere Chancen wurden durch die tief stehenden Laubuscher im Keim unterbunden. Nach vorn konnten die Laubuscher in den ersten 10 Minuten nichts zur Entlastung beitragen.

Im Mittelfeld ging der Ball zu schnell verloren und man musste sich zu viel um die Abwehrarbeit bemühen. In der 14. Minute liefen die Laubuscher nach eigenem guten Angriff in einen Konter, welcher durch langen Pass über die rechte Seite der Gäste in den Rücken der Abwehr gespielt wurde. Der alleinstehende Büttner konnte den gelungenen Pass in die rechte lange Torwartecke mit flachem Schuss aus 10 Meter Distanz unterbringen.  Nun waren die Laubuscher Jungs gefragt. Mit verstärkten Bemühungen und gutem Aufbauspiel erarbeiteten sie sich Chancen, welche aber nur für wenig Gefahr sorgten.

Es dauerte bis zur 27. Minute, in welcher Felix Rißmann nach Freistoß aus 30 Meter Distanz halb rechtes Mittelfeld den Ball im rechten oberen Torwarteck unterbrachte. Der Ausgleich zu dem Zeitpunkt war für die Bemühungen der Laubscher verdient, auch wenn der Torhüter der Gäste diesen Ball gegen die Sonne deutlich unterschätzte. Dieser Ausgleich gab den Laubuschern den Schwung gegen die Gästeabwehr zu spielen.

Nach erfolgreichem Pressing auf Höhe des Strafraumes der Gäste konnte Philipp Mummert in der 34. Minute  – aufgrund eines zu kurzen Rückpasses des Abwehrspielers der Gäste zum Torhüter – den Ball ablaufen. Er  umspielte den Torhüter, um den Ball dann sicher einzuschieben.

Mit dem Spielstand von 2:1 ging man in die Pause.

In der zweiten Hälfte begannen die Gäste mit enormem Druck auf das Laubuscher Mittelfeld. Zu selten konnte sich Laubusch in dieser Situation aus der eigenen Hälfte befreien. Befreiungsschläge konnten nicht die Entlastung bringen, welche zu diesem Zeitpunkt dringend gesucht wurde.

Die Laufbereitschaft der Laubsucher in den freien Raum ließ ab der 60. Minute deutlich nach. Den Gästen musste man bessere körperliche Fitness zu sprechen.

Und so kam es dann auch: Nach gefühlter sechster Ecke konnte Gästespieler Jakubasch in der 71. Minute leicht einschieben.

Der Laubuscher Abwehr fehlte der Zugriff auf das drückende Mittelfeld der Gäste. Nach dem Ausgleich war den Laubuschern die Unsicherheit deutlich anzumerken. Dem Druck der Gäste konnte man auch 7 Minuten später, nach gutem rechten Flankenlauf der Gäste mit Flachpass in die linke Hälfte des Fünf-Meter-Raumes und dem einschussbereiten Jakubasch nicht stand halten.

Die Laufbereitschaft der Laubsucher in den freien Raum ließ ab der 60. Minute deutlich nach. Den Gästen musste man bessere körperliche Fitness zu sprechen.

Die Führung für die Gäste war hochverdient. Jetzt erst bemühten sich die Laubuscher wieder ihr Spiel aus der ersten Halbzeit umzusetzen. Der Druck wurde erhöht und man kam zu guten Chancen. In der 90. Minute war es der eingewechselte Sulk, der nach guter Ecke mit Kopfball den Torhüter schon überwunden hatte und nur der Abwehrspieler den Ball vor der Linie entschärfen konnte. Im direkten Gegenzug nach langer Flanke zur Mittelinie spielten die Gäste einen blitzsauberen Konter, welcher mit zwei Stürmern auf den alleingelassenen Torhüter der Laubscher zum 4:2 für die Gäste abgeschlossen wurde.

Statt verdientem Ausgleich musste man sich in einer fairen Partie den Gästen aus Crostwitz geschlagen geben. Im Rahmen der Auswertung sollte die Grundfitness besprochen werden. Laubusch konnte phasenweise mit sehr gutem Spiel überzeugen, durch fehlende Laufbereitschaft in der zweiten Hälfte wurde aber die unnötige Niederlage verursacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rechenaufgabe (Captcha) good luck :) : * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*