19. Spieltag | 1. Männermannschaft | SV Zeißig II – SV Laubusch 5:4 (2:0)

zeißigzeißig2Laubusch kam gut ins Spiel. Nach dem 1:0 schlichen sich Abstimmungsfehler und Unsicherheiten ein, wodurch Zeißig immer besser in die Partie kam. Das 2:0 , die logische Folge. Danach Zeißig bei Kontern immer gefährlich und Laubusch nach vorn zu harmlos. Der SVL stellte zur Pause um, und kam weit gefälliger aus der Kabine. Nach dem 2:1, postwendend durch einen dummen Strafstoß das 3:1, was der Stimmung nicht gut tat. Die Laubuscher kämpften sich wieder auf 3:2 ran und übernahmen zeitweise das Zepter. Aber kleinste Fehler im Halbfeld wurden durch Leute mit der Qualität eines Geso brutal ausgenutzt. Zeißig zog auf 5:2 davon, die Messen schienen gelesen. Aber der SVL steckte nicht auf und kämpfte sich durch Traumtor Günter auf 5:4 heran. Auf einmal wackelte Zeißig. Fragwürdig die Zeichensprache des Unparteiischen. Aus der anfangs fünf minütigen Nachspielzeit machte er nach dem 5:4 nur 1,5 Minuten. Funkuhr ausgefallen???

Fazit: Laubusch kann bei dem dünnen Kader, den Ausfall einiger Stammspieler nicht kompensieren. Das  Handling der Zweiten Mannschaft des SV Zeißig, hat einen sehr bitteren Beigeschmack ( Wettbewerbsverzerrung).

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rechenaufgabe (Captcha) good luck :) : * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*