6. Spieltag | 2. Männermannschaft | Crostwitz – SV Laubusch 7:2 (5:0)

Zurückblickend betrachtet müssen sich die Herren der 2. Männermannschaft des SV Laubusch immer noch fragen: wie kann man da nur so verlieren?
Trotz der katastrophalen Passquote von min. 90 % die beim Gegner oder im Nirvana landeten, war man dennoch drückend überlegen! nur, wie auch in den Spielen davor, schossen die Tore die Anderen.

2 kapitale Fehler im Abwehrverbund, 3 mal trotz Ballbesitz im gegnerischen Strafraum in mustergültige Konter gelaufen. 5 Chancen, 5 Tore. Fassungslosigkeit im Laubuscher Halbzeit Gespräch.

In der 2 Halbzeit das gleiche Bild.
Die Laubuscher Reserve war drückend überlegen, über schön anzusehende Ballstafetten vor den generischen Strafraum spielte man sich immer nach vorn nur, wollte der Ball einfach nicht ins Tor.
Und wie es kommen musste, 65 min, erste Chance, erstes Tor in Hz. 2 der Gastgeber. Sprachlos.

Die goldenen Anschlusstreffer zur am Ende 7:2 Auswärtsniederlage erzielten N. Hoffmann (11m) und M. Fiebig (Lehrbuchkopfball).

Im Anschluss daran gab man sich teils auf und ließ den Gegner spielen.
So kam es noch zum 7:2 und einem verschossenen 11 m der Gäste.

In 2 Wochen geht es gegen die SpG Lohsa/Weißkollm.

Aufstellung:
Harnold Frömmel röllich Fiebig Unger Müller Hofmann Frömmel Finger Nowack

Schwarz Klemke Schlacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rechenaufgabe (Captcha) good luck :) : * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*