Knapper Sieg im Prestigeduell!

sv-laubusch-lausitz-hoyerswerda
Wie schon für unsere Reserve stand am letzten Samstag das 1. Heimspiel (für uns zugleich das 1. Pflichtspiel) der Saison an. Zu Gast waren die Männer vom FC Lausitz. Trainer Born konnte seine Truppe…

in der Sommerpause weiter punktuell verstärken und will in dieser Saison, laut eigener Aussage, mit um den Aufstieg spielen.

Bei sommerlichen Temperaturen nahmen wir von Beginn an das Heft die Hand. Klare Ballbesitzvorteile konnten jedoch zunächst nicht in zählbares umgemünzt werden. Die Lausitzer standen ziemlich kompakt und gut gestaffelt in der Defensive, lediglich bei langen Bällen hatten sie immer wieder Schwierigkeiten.

In der 8. min konnte der Lausitzer „Last minute“ Transfer den Spielverlauf etwas auf den Kopf stellen. Nach einer guten Einzelleistung erzielte Gaede mit einem Schuss aus 16 Metern die 1:0 Führung.
Nach 14 gespielten Minuten dann aber die passende Antwort. Einen weiten Abschlag von Barthel konnte die Gästeabwehr
nicht abfangen und der durchgestartete Wiedenhöft nutzte die Abstimmungsprobleme und schob zum 1:1 ein.

In der Folge verlagerte sich das Geschehen überwiegend ins Mittelfeld. Gefährliche Aktionen in der Nähe des Tores
blieben fast gänzlich aus.
Erst nach einer halben Stunde wurde es erneut brenzlich im Strafraum der Gäste. Nach einem nicht konsequent geklärten
Eckball setzte Runschke ernergisch nach und schoss aus knapp 20 Metern flach aufs Tor. Der Gästekeeper konnte den Ball
nicht festhalten und wieder war es Wiedenhöft vergönnt goldrichtig zu stehen, er musste nur noch den Fuß hinhalten und
brachte uns so mit 2:1 in Führung.

Wie schon nach den Treffern in der Anfangsphase verflachte das Spiel erneut. Geprägt von vielen Nicklichkeiten und kleinen
Fouls sollte kein richtiger Spielfluss aufkommen.
Und so war es nach 42 Minuten wieder ein Standard der für Gefahr sorgen sollte. Nach einem Foul, ca. 26m vor dem Tor, legte
sich Stoyan den Ball zurecht. Dieser zirkelte den Ball auf unnachahmliche Weise genau in den Winkel.
Mit der 3:1 Führung ging es dann auch zunächst in die Halbzeitpause.

Die 2. Halbzeit verlief zu Beginn ähnlich wie schon der erste Durchgang. Die Abwehrreihen beider Mannschaften ließen nicht
wirklich viel zu und so plätscherte das Spiel mehr oder weniger dahin.

Nach 60 Minuten hätte es dann durchaus Elfmeter für uns geben können. Schitthelm wurde im Strafraum unsanft von den Beinen
geholt, der Lausitzer spielte zwar den Ball, trotzdem gibt es Schiedsrichter die solch Einsteigen mit gestrecktem Bein schon
gepfiffen haben.
Nur kurz danach hat Bruck noch die Riesenchance auf die Vorentscheidung. Nach einem toll vorgetragenen Konter war es am Ende der Pfosten der das 4:1 verhinderte.

In der 70. Spielminute war es dann erneut Gaede der für Gäste verkürzen konnte. Seinen Volleyschuss konnte Barthel nur noch an die Latte lenken und von dieser sprang das Spielgerät anscheinend hinter die Linie. Der Schiedsrichter war sich jedenfalls sofort sicher und entschied auf Tor.

Nur noch 3:2!

In den letzten 20 Minuten überließen wir nun Lausitz das Fußball spielen. Angespornt vom Anschlusstreffer versuchten die Gäste
nochmal alles und es wurde immer wieder gefährlich vor dem Laubuscher Tor. Viele strittige Szenen am bzw. im Strafraum machten dem Schiri das Leben zunehmen schwerer.
Zu unserem Glück konnte Barthel in der Nachspielzeit noch einen Schuss aus kurzer Distanz sensationell parieren und so die
3 Punkte festhalten.

Fazit:
Wir hatten das Spiel bis zum 2. Gegentreffer weitestgehend unter Kontrolle. Da die Lausitzer eben bis zur 70. Minute zu wenig
investierten ist der Sieg, trotz der turbulenten Schlussphase, mehr als verdient.
Lediglich im Spiel nach Vorne müssen wir noch variabler und zielstrebiger werden. Die Möglichkeit dazu haben wir bereits am
kommenden Samstag. Da geht es dann zur Auswärtspartie nach Wiednitz! Anstoss wird um 15 Uhr sein!


Aufstellung:
Barthel, Wagner, Hanke, Bruck, Schitthelm, Panthel, Wiedenhöft, Runschke (72. Schön), Jurjanz (88. Nowack), Stoyan, Rissmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rechenaufgabe (Captcha) good luck :) : * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*