Nachholespiel | 2. Männermannschaft | deutlicher Auswärtssieg in Schwepnitz

Souveräner Auswärtserfolg im Nachholespiel

Bei winterlichen Temperaturen fuhren wir am vergangenen Samstag zur 3. Vertretung nach Schweppnitz.
Auf einem schwierigem Geläuf .. und einer körperlich starken Heimvertretung entwickelte sich zunächst
ein zerfahrenes Spiel auf beiden Seiten.
Viele Abspielfehler und Zweikämpfe ließen über weite Strecken kein richtes Spiel aufkommen.
Unsere vereinzelten Nadelstiche führten zunächst noch nicht zum Torerfolg.

Nach 20 Minuten klingelte es dann aber doch endlich. Nach einer starken Kombination über Hoffmann,Rissmann und
Fiebig konnte letztgenannter eiskalt aus 15 Metern zur Führung verwandeln.

In der Folge passten wir uns nun mehr und mehr den Gastgebern an,was zu einem teils recht unansehnlichem
Spiel führte. So passierte bis zum Pausentee relativ wenig und es ging mit der knappen Führung in die Kabine.

Die 2. Hälfte begann so ziemlich wie die 1. aufgehört hatte. Wir versuchten zielstrebig nach vorne zu spielen,fanden
aber gegen die gut gestaffelte Abwehr der Schweppnitzer noch kein richtiges Mittel.

Es dauerte bis zur 66. Minute ehe wir wieder gefährlich vor das gegnerische Tor kamen und auch gleich auf 2:0 erhöhen
konnten.
Sudakow nahm sich ein Herz,dribbelte sich durch die Schweppnitzer Hintermannschaft und konnte aus Nahdistanz seinen
Ersten Saisontreffer markieren.

Anscheinend war dies so etwas wie der Weckruf,denn in der Folge erspielten wir uns weitere gute Chancen,die dann auch
zwangsläufig zu weiteren Toren führten.

So erzielte Kutscher nach schöner Vorarbeit durch Hoffmann in der 70. Minute das 3:0 und nur 11 Minuten später schnürte
er seinen Doppelpack nach einem feinen Schuss von der Strafraumkante.

In der 85. Minute dann noch das 5:0 und somit der Schlusspunkt.
Nach einem perfekt gespielten Konter über Sudakow und dem starken Hoffmann brauchte Schön quasi nur noch den Fuß hinhalten
und zum Endstand einschieben.

Fazit:

Eine geschlossene Mannschaftsleistung und eine sehr gute Chancenverwertung waren heute der Schlüssel zum Sieg.
Phasenweise sah das schon richtig gut aus,jedoch werden gegen andere Mannschaft keine starken 30 Minuten reichen
um Siege einzufahren.
Ein großes Lob an die Defensive heute,die zu keiner Zeit wackelte und nur eine wirkliche Chance zuließ,die Hanold aber
sicher parierte.

Unser nächstes Spiel findet am 21.02 um 12 Uhr statt. Wir empfangen die Reserve aus Crostwitz zum 1. Heimspiel dieses Jahres

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rechenaufgabe (Captcha) good luck :) : * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*