6. Spieltag | Zweite Männermannschaft | DERBYSIEGER

Sieg im „kleinen“ Derby!

Nach der desaströsen Leistung im Heimspiel gegen die Reserve aus Knappenrode waren wir nun auf Besserung aus.
Sicher war Lauta… der klare Favorit,dennoch wollten wir zunächst hinten kompakt stehen und nach Vorne kleine Nadelstiche setzen.

Lauta begann das Spiel druckvoll und drückte uns in der Anfangsphase in die eigene Hälfte hinein. Nach ca. 15min konnten wir uns
von dieser „Umklammerung“ etwas befreien,wirklich zählbares auf unserer Seite sprang dabei jeodch nicht heraus.
Die Gastgeber dagegen,hätten zur Halbzeit schon führen können. Sie scheiterten allerdings 2x aus guter Position an dem gut aufgelegten
Hoffmann Marvin.

In der 2. Halbzeit kippte das Spielgeschehen etwas. Wir bekamen nun mehr Sicherheit am Ball und spielten nun sicherer nach Vorne.
Daraus resultierend ergab sich die ein oder andere „Halbchance“,richtig klare Torchancen blieben aber zunächst noch aus.

Dies sollte sich in der 65. Minute ändern. Wir bekamen einen Freistoss,ziemlich mittig,ca. 23m vor dem Tor.
Günter,dessen Freistösse zuletzt öfter die Eckfahne gefunden haben,trat an und „schnibbelte“ das Spielgerät
rechts um die Mauer,so dass der Ball vom Innenpfosten ins Tor prallte.
Das war Maßarbeit par excellence.!

In der Folge wurde das Spiel etwas giftiger,die Zweikämpfe häuften sich und Lauta drückte auf den Ausgleich. „Mehr“ als ein Kopfball
an den Pfosten und zahlreiche Distanzschüsse die weit das Gehäuse verfehlten sprang jedoch nicht mehr raus.

Wir waren,sicher auch kräftebedingt,gegen Ende etwas nachlässig. Der Gastgeber bot in der Schlussphase viele Räume an,jedoch verfehlte
der letzte Pass immer seinen Abnehmer und so blieb es beim 1:0 Auswärtssieg!

Eine Szene möchte ich aber noch gerne erwähnen. In der 75.min fand ein langer Ball Andre „Eisenfuß“ Kutscher,welcher sich den Ball mustergültig
mit dem Kopf vorlegte und aus 16m direkt volley aus der Drehung abzog. Diesen Hammer entschärfte der Keeper aus Lauta zu unserem Ungunsten leider sehr
gut.
Niemand wusste bisher,welch ungeahnte Fähigkeiten in Andre stecken. Weiter so und mehr davon!

Wer sich davon selber überzeugen möchte,der ist am Samstag,den 18.10. herzlich dazu eingeladen. Wir empfangen Zuhause die Reserve aus Nebelschütz.
Anstoss wird um 13 Uhr sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rechenaufgabe (Captcha) good luck :) : * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*